Termine

Nächster Termin: Ostereiersuche am Freitag, 12. April

Samstag, 20. Februar 2016

Wir lesen Zeitung!

 Am Montag geht es los: Die Kinder der Schulanfängergruppe machen mit ihren Erzieherinnen beim Projekt "Lesen!" der RHEINPFALZ mit. Drei Wochen lang erhält jedes Kind morgens eine Zeitung in den Kindergarten geliefert. Die Erzieher erhalten Begleitmaterial und Ideen, was man mit der Zeitung alles anstellen kann. Und das ist eine Menge, wie die Schulanfänger aus dem vergangenen Jahr nach Abschluss des Projektes in Briefen an die RHEINPFALZ geschrieben haben:


"Liebe Rheinpfalz,
wir fanden es immer schön, dass Ihr uns die Rheinpfalz geschickt habt. Es steht viel drin: Tote Fische wurden gefunden, ein Flugzeug ist abgestürzt. Ein Schwarzbär wurde gefunden und ausgestopft. Krebszellen waren auf der
ersten Seite, wie das Flugzeug. Krieg stand da auch, auf der ersten Seite. Ein Mädchen will Soldatin werden, aber die Mama und der Papa wollen das nicht. Diebe wurden gefangen. In Frankenthal gibt's ein Gefängnis, da kommen die rein. Mit dem Nils Nager haben wir geturnt. Die Quatschwörter haben dem Nils nicht gefallen, sowas wie Nils Tintenfisch, aber wir haben gelacht. Ihr sollt lange leben, viel Glück.
Sophie, Mia Teresa, Benjamin und Lasse"
 
"Liebe Zeitung,
uns haben die Bilder in der Zeitung und die Witze so gut gefallen. Wir finden es schade, dass wir jetzt mit der Zeitung aufhören.Toll war es, was man mit der Zeitung basteln konnte. Wir haben uns Kinder mit Streifen gebastelt, Pappmaschee gemacht, Knalltüten, Clowns, Hüte.
Danke, dass Ihr uns die Zeitung geschickt habt. Schön war, dass wir eine eigene Zeitung hatten. Überall ist der Nils Nager drin gewesen und eine echte Kinderzeitung. Wir haben mit der Zeitung geturnt, gerechnet, die Seiten gezählt und Suchspiele gemacht. Es hat da auch gestanden, was passiert ist. Wer gestorben ist, wer geboren ist. Ob da ein Unfall war und eine drin war, ein Baum umgefallen ist. Das tut uns echt leid, der arme Baum. Das Bild mit dem Orang-Utan-Baby war niedlich und das abgestürzte Flugzeug war schrecklich.
Tschüß, liebe Zeitungsleute,
Charlize, Hanna, Judith, Marielle, Selina und Mia Maria"

Und das sind die Gedanken der Erzieherinnen zu dem Projekt, an dem sie nun bereits zum dritten Mal teilnehmen: "Die RHEINPFALZ-Tageszeitung im Kindergarten ist ein gelungenes Sprachangebot für unsere Kinder gewesen. Der hohe Aufforderungscharakter zu Sprachanlässen und Beschäftigungen wurde fast mit einem natürlichen Selbstverständnis von den Kindern genutzt und ihre echte Neugier an allem, was in der Zeitung steht, wurde geschürt. Das Interesse an Bildern war stark vorhanden, aber auch eine Vorstellung davon, welche Texte zu diesem Bild passen könnten. Ein unglaubliches Staunen gab es dann, wenn die eigene Vorstellung und der reelle Texte nicht übereinstimmten."

Hintergrundinformationen zum Projekt gibt es hier sowie direkt auf den "Lesen!"-Seiten der RHEINPFALZ.