Termine

Nächster Termin: Adventsfeier der Schulanfänger am Freitag, 14. Dezember

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Wunderkerzen

Eine ganz besondere Technik haben die Schulanfänger ausprobiert: Mit Wunderkerzen gestalteten sie ein Winterbild: Kleine Metallschablonen werden auf einen festeren Maluntergrund oder Keilrahmen gelegt.
Das wird kurz feucht angesprüht,  und dann werden die Wunderkerzen daraufgelegt. Obwohl diese Technik viel Mut und genaues Hinhören und Hinsehen erfordert, haben alle Kinder ein Bild brennen wollen. Wir waren alle sehr beeindruckt.






Montag, 10. Dezember 2018

Lieder für den Nikolaus

Genau rechtzeitig machte der Wind am Abend des 2. Advent eine Pause und Kinder und Erzieherinnen konnten aus vollem Herzen für den Nikolaus singen - schon zum zweiten Mal nach seinem Besuch im Kindergarten am 6. Dezember. Es hat uns mit einer Geschichte auf Weihnachten eingestimmt - und beides zusammen war einfach sehr, sehr schön.








Sonntag, 9. Dezember 2018

Wochen voller Vorfreude

Weihnachten naht. Die Vorfreude der Kinder ist überall spürbar. Jedes Mädchen und jeder Junge hat seine eigenen Vorstellungen und Phantasien zu Weihnachten. Alle wissen etwas dazu. Die Gefühle für Weihnachten sind deutlich klar und durchweg positiv. So ist es unser Fest, das Geburtstagsfest von Jesus Christus unserem Christkind.

Der Geburtstag von Gottes Sohn erweckt schöne Gefühle, Hoffnung und Freude. So soll es sein.

Dennoch stellt sich heraus, wenn Kinder von Weihnachten erzählen, dass Weihnachten in jeder Familie anders gefeiert wird. Die Begrifflichkeiten sind vielfältig, die die Kinder verwenden, die Rituale, die Eltern verwenden, sind sehr unterschiedlich. Das Wissen über Weihnachten wird berichtet, es wird untereinander diskutiert und eigene Kenntnisse werden verteidigt.

Wissen die Kinder gar nicht mehr weiter, dann werden wir Erzieherinnen zu Rate gezogen. Nur, was antworten wir? Die Familientraditionen kennen wir ja nicht!
Wir versuchen, möglichst keine genauen Angaben zu machen, und arbeiten mit Gegenfragen, so dass jedes Kind zufrieden ist.
Nur die Geburt Jesu, und dass Jesus das Christkind ist, da sind wir uns einig. Das ist Weihnachten.

Samstag, 8. Dezember 2018

Der Nikolaus war da

Besuch von einem wunderbaren, lieben und gütigen Nikolaus erhielten wir am 6. Dezember im Kindergarten.
Niemand brauchte vor ihm Angst zu haben. Die Gruppen sangen dem Nikolaus jeweils ein Lied. Dann durfte jedes Kind zum Nikolaus gehen und erhielt ein kleines Säckchen mit einem kleinen Schokobischof, drei Talern, drei Nüssen, einer Mandarine und einem Apfel.

Wir danken unserem Elternbeirat, der die Vorbereitung übernommen und die Säckchen gefüllt hat.
Bitte bringen Sie das leere Säckchen wieder zurück in den Kindergarten.



Donnerstag, 6. Dezember 2018

Adventsfeiern der Basisgruppen

Die Adventsfeiern der Basisgruppen haben allen viel Spaß gemacht, den Kindergartenkindern, den Geschwistern und den Eltern. Gruppenweise saßen die Familien zusammen und haben erlebt, was Gemeinschaft bedeutet. Es gab viele lachende Gesichter - und weil alle Eltern etwas für das Büffet mitgebracht haben, auch viele satte Bäuchlein. Blau und Gelb errichteten aus den Gaben ein gemeinsames Büffet im Flur.

Mittwoch, 5. Dezember 2018

Besuch vom Nikolaus


In alle Gruppen kommt der Bischof Nikolaus, und zwar am Donnerstag, 6. Dezember. Zum Glück sind die Zeiten der Angst vor dem Nikolaus vorbei. Niemand bekommt die Rute zu spüren oder wird in einen Sack gesteckt. So drastisch niedergeschrieben, ist jeder ein bisschen entsetzt von der Vorstellung dieser Handlungsweisen. Hin und wieder hört man jedoch die Frage: "Warst Du auch brav?“ Nun, wer, ob Groß oder Klein, ist wohl immer brav?

Der Nikolaus ist ein guter und gütiger Mann. Niemand braucht vor ihm Angst zu haben.
Die Nikolausbegegnung im Kindergarten gehört zu den beeindruckendsten Erlebnissen im Kindergartenjahr. Deshalb sollte sie nicht von Angst überschattet sein.
Unser Elternbeirat füllt die Säckchen mit einem kleinen Schokobischof, drei Talern, drei Nüssen, einer Mandarine und einem Apfel.
Bitte bringen Sie uns die geleerten Säckchen wieder zurück. 

Beginnen werden die Schulanfängerkinder, danach die Gruppe, die vollzählig da ist.
Bitte beachten Sie beim Bringen ihres Kindes darauf, dass Sie den Flur schnell verlassen, so dass die Kinder dem Nikolaus nicht schon vorher begegnen.

2. Elternbrief 2018/19

Hier geht es zum 2. Elternbrief.

Dienstag, 4. Dezember 2018

Zauberei mit Sternen

Unsere Anerkennungspraktikantin Kathrin Grimm hat ein Experiment mit den Kindern gemacht.
Jeder legte einen Papierstern mit eingeklappten Zacken in einen Teller mit Wasser.
Was passierte, steht unter dem letzten Bild.

Montag, 3. Dezember 2018

Weihnachtsbäckerei

Leckere Plätzchen haben die Kinder der Gelben Gruppe gebacken. Diana Schacht und Patrick Kalka haben die Weihnachtsbäckerei übernommen und mit den Kindern für die Adventsfeier gebacken.
Es war eine herzige Schleckerei. Vielen Dank für so viel Einsatz!





Montag, 26. November 2018

Mitgliederversammlung des Fördervereins

Von links: Pfarrer Ralph Krieger, Claudia Kiefer,
Ulrike Schönerstedt, Ralf Becker, Angela Pantaleo,
Frank Petry, Natascha Kiefer.
Das engagierte und kooperative Miteinander zwischen Förderverein, Elternbeirat und dem pädagogischen Team lobte der 1. Vorsitzende des Fördervereins, Pfarrer Ralph Krieger, bei der Mitgliederversammlung Ende Oktober im Gemeindehaus. Gemeinsam werde so vieles erreicht, was vor allem den Kindern zugute komme. Ein großes Lob sprach er seiner Stellvertreterin Claudia Kiefer aus, die "Herz, Hirn und Motor" des Vereins und insbesondere der Basare im Mai und im September sei. Doch der Erfolg dieser Veranstaltungen verdanke man weiteren helfenden Händen. Zweite Säule des Engagements ist der ebenfalls zweimal im Jahr stattfindende Kuchenverkauf im Weingut Gehrig: "Weniger personalintensiv, aber genauso effektiv", fasste Pfarrer Krieger dies zusammen. Er bedankte sich bei seinem Vorstandsteam und besonders bei Julia Martin, die nicht wieder als Schatzmeisterin kandidiert hat. Für sie gab es ein kleines Dankeschön. 

Nach der Wahl setzt sich der Vorstand des Fördervereins folgendermaßen zusammen: 
1. Vorsitzender: Pfarrer Ralph Krieger
2. Vorsitzende: Claudia Kiefer
Schriftführer: Ralf Becker
Kassenwart: Frank Petry
Beisitzerin: Ulrike Schönerstedt
Kassenprüfer sind Natascha Kiefer und Angela Pantaleo.





Sonntag, 25. November 2018

Kürbissuppe am Reformationstag

Kürbissuppe, Reformation, Martin Luther, die Lutherrose, die den Kindern beim Gottesdienst um den Hals hing: Die Kinder wissen einiges anzufangen mit dem Fest, das wir an dem Tag feiern, dessen Abend sie als Halloween herbeisehnen.
Danke an die Helferinnen, die an der Kürbissuppe mitgekocht haben!



Mittwoch, 21. November 2018

So viele Geschichten! Aktualisiert aus der Gelben Gruppe

Zwei tolle Geschichten vom Teilen und von der Gemeinschaft hatte Arno Matejcek als Vorleser am Vorlesetag in der Maxi-Gruppe mitgebracht:

  • Zwei für dich, einer für mich von Jörg Mühle und 
  • Der Riese Knurr von Heinz Janisch und Astrid Henn.
Und weil Arno so toll vorliest, waren die Kinder ganz gebannt und hineingezogen in die Geschichte. "Vorleser und Hörer waren ein schönes Ganzes", so haben es die Erzieher beobachtet.


Den Schulanfängern hat Michaela Wyrobisch vorgelesen, die Oma von Bastian Gerner. Die Kinder dürfen Michaela zu ihr sagen. Das erste Buch war
  • Klara schreibt mit blauer Tinte von Andreas Schomburg und Kai Pannen
Die Kinder haben erst einen Moment gestutzt und dann herzhaft gelacht, als sie erkannt haben, worum es geht und dass Klara falsch schreibt. Da steht doch "die Oma deckt den Dackel auf den Topf" oder der "König setzt sich seine Kräne auf den Kopf".

Das zweite Buch war sooo spannend für die Schulanfänger - sie haben gebangt und überlegt, wie das Schiff nach oben geholt werden kann. Martina Wyrobisch hat uns in eine andere Welt geführt:
  • Fiete - Das versunkene Schiff von Ahoii Entertainment
Drei Freunde bergen für den alten Hansen sein geliebtes Schiff und machen ihm eine Freude. 

Diana Schacht, Konstantins Mama, und Meike Kneißl haben den Kindern der Blauen Gruppe vorgelesen, Meike den Dreijährigen und Frau Schacht den Zweijährigen.
Beide Gruppen waren waren so gefangen von den Bilderbüchern, dass es noch mehr Geschichten wurden als vorgesehen.
Hier standen diese Bücher auf der Leseliste:
  • Du nicht! von Isabel Pin
  • Frida, die kleine Waldhexe von Jutta Langreuther und Stefanie Dahle
  • Das Grüffelo-Kind 
und 
  • Superwurm, beides von Julia Donaldson und Axel Scheffler
  • Hase, Fuchs und Reh ... fahren beide LKW! von Dunja Schnabel
und 
  • Wo bist du, Mama? von Jannie Ho.
Und auch in der Gelben Gruppe wurde vorgelesen.
Anja Heißler hatte für die Kinder am Vorlesetag im Nebenraum ein kleines Lesezimmer eingerichtet und diese Bücher und Geschichten ausgewählt:

  • Weck bloß Tiger nicht auf von Britta Teckentrup und Christiane Lawall
  • Sorum und Anders von Yvonne Hergane und Christiane Pieper
  • Gute Nacht, Hase von Vicky Bo
  • Der kleine Rabe Socke - Alles im Schuh von Nele Moost
  • Der kleine Mondbär von  Rolf Fänger und Ulrike Möltgen
  • Bodo Bär am Meer 
und
  • Bodo Bär entdeckt die Welt, beide von Hartmut Bieber

So ein Vorlesetag bringt wirklich viele schöne neue Eindrücke! Wir danken all unseren Vorlesern und freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr Teil des bundesweiten Vorlesetages waren.

Hier sind alle Bücher zum Anschauen des Titelbildes:

Montag, 19. November 2018

Zement-Gespenster

Frau Schönerstedt hat ihre edlen Batisttaschentücher hervorgekramt und mit in die Schulanfängergruppe gebracht.
Was lag näher, als sie in nette kleine Gespenster zu verwandeln?

Das haben die Kinder mit einer ordentlichen Portion Zement, je einem Glas und einem Luftballon getan.

Freitag, 16. November 2018

Montag, 12. November 2018

Unser St. Martinsfest




Ein schönes St. Martinsfest haben wir gemeinsam am Freitagabend gefeiert. Wir danken unserem Elternbeirat, allen Helfern und vor allem St. Martin und dem Pferd. Es ist eine tolle Sache für uns, dass wir mit unserem Laternen hinter einem St. Martin auf einem echtem Pferd feiern können.






Freitag, 9. November 2018

Der gute Mann

Heute feiern wir St. Martin!
Wir freuen uns schon sehr auf dieses schöne Fest im Kindergartenjahr und bitten darum, an diese beiden Punkte zu denken:

  • Die Aufsichtspflicht liegt während der gesamten Feier bei den Eltern oder von ihnen beauftragten Personen.
  • Bitte Trinkbecher mitbringen. 



Dienstag, 6. November 2018

Bundesweiter Vorlesetag: Wer macht mit?

Wer liest unseren Kindern am bundesweiten Vorlesetag am Freitag, 16. November, eine schöne Geschichte vor? Gerne wären wir wieder dabei!

In ganz Deutschland haben sich schon mehr als eine halbe Million Menschen angemeldet, die vielen anderen vorlesen und ihnen damit eine gute Zeit bereiten werden. Dazu schreibt die Stiftung Lesen auf der Aktionsseite im Internet:
Feiert mit uns und unterstützt uns dabei, Kindern die Freude am Lesen vorzuleben. 2018 haben wir den Bundesweiten Vorlesetag unter das Jahresmotto Natur und Umwelt gestellt. 
Buchtipps zum Vorlesetag für Kinder gibt es hier.

Ulrike Schönerstedt und alle aus dem pädagogischen Team freuen sich über Vorleser, die sich bitte zur Abstimmung vorher melden.

Welche Bücher an früheren Vorlesetagen in unserer Kita gelesen wurden, steht hier (2016) und hier (2015). Eindrücke aus dem vergangenen Jahr gibt es hier.

Vorlesen kann (und sollte) man natürlich nicht nur am Vorlesetag. Das gilt für den Kindergarten genau wie für daheim. Die Stiftung Lesen empfiehlt Eltern, so früh wie möglich mit dem gemeinsamen Betrachten und Vorlesen von Büchern zu beginnen. Studien zur Wirksamkeit des Vorlesens zufolge sollte es bereits im ersten Lebensjahr des Kindes zu einem festen Bestandteil des Tagesablaufs werden. Mehr zu Vorlesestudien steht hier.
Vorlesetag

Dienstag, 30. Oktober 2018

Unser Apfelsaft ist fertig!

Die Schulanfänger haben im September bei der Apfelernte auf einer Streuobstwiese des BUND geholfen. Nun gab es sogar eine kleine Belohnung: Wir bedanken uns sehr herzlich für "unseren" Apfelsaft!


Montag, 29. Oktober 2018

Waldtage

In den ersten Wochen eines jeden Kindergartenjahres steht für die neuen Kinder der Schulanfängergruppe die Waldwoche auf dem Programm. Diesmal haben wir sie aufgeteilt. Hier gibt es Fotos von den ersten beiden Tagen sowie ein paar Eindrücke von Ulrike Schönerstedt:



Freitag, 26. Oktober 2018

Kuchenverkauf beim Rotweinfest

Um uns Wünsche erfüllen zu können, nutzen wir gerne die Gelegenheit, die Gäste im Weingut Gehrig beim Rotweinfest mit selbstgebackenen Kuchen zu verwöhnen. Organisiert wird die Aktion von Elternbeirat und Förderverein.

Der Termin ist in diesem Jahr am Sonntag, 28. Oktober. 

Um den Kuchenverkauf zu stemmen, brauchen wir viele helfende Hände, die für uns Kuchen backen und beim Verkauf unterstützen. 
Auf der Liste im Kindergarten haben sich schon Kuchenbäcker eingetragen - allerdings reichen diese Kuchen noch nicht aus. 
Deshalb bitten wir all jene, die sich noch nicht eingetragen haben, sich ebenfalls zu beteiligen. Bitte backt alle mit! Kuchen und Torten (auch mit Sahne, da wir kühlen können) können am Sonntag, 28. Oktober, direkt ins Weingut Gehrig im Ostring gebracht werden, und zwar zwischen 10 und 10.30 Uhr. 
Auch Helfer werden in allen Schichten noch gesucht. Bitte kommt und unterstützt den Kindergarten mit euren fleißigen Händen. Je mehr Leute sich eintragen, umso kleiner wird der Aufwand für jeden einzelnen. Der Kontakt ist über den Elternbeirat möglich. 

Jeder Kuchen muss mit dem Namen des Bäckers, der Bezeichnung des Kuchens sowie Inhaltsstoffen versehen sein. Hierfür können Sie diesen Vordruck verwenden.
Außerdem brauchen wir mit Namen versehene Kuchenheber und Messer. Bitte beschriften Sie auch Kuchenplatten und Abdeckhauben mit dem Namen.

Wir hoffen auf viel Unterstützung und danken schon jetzt dafür. Natürlich freuen wir uns auch sehr, wenn Sie an diesem Nachmittag ins Weingut Gehrig kommen und von den Kuchen probieren.
Wer den Kindergarten lieber finanziell unterstützen und auf diese Weise mitstemmen will, verwendet das Beitrittsformular des Fördervereins.

Unser Elternbeirat 2018/19


Es gibt einen neuen Elternbeirat für das Kindergartenjahr 2018/19: Gewählt wurden Christine Gumsheimer (Schulanfänger), Eva-Maria Mehn (Schulanfänger), Katja Meyer (Maxis), Verena Pagany (Gelb), Frank Petry (Maxis), Diana Schacht (Gelb) und Britta Scherner (Blau). Sie begleiten stellvertretend für alle Eltern das Team und die Kinder und sind Ansprechpartner für entsprechende Anliegen.

Den Vorsitz übernimmt in diesem Kindergartenjahr Eva-Maria Mehn, 2. Vorsitzende ist Katja Meyer, Schriftführerin Christine Gumsheimer.

Vor der Wahl hatte der Elternbeirat einen Überblick über die Arbeit im vergangenen Kindergartenjahr gegeben. Mit dabei waren neben Katja Meyer, Christine Gumsheimer, Eva-Maria Mehn, Verena Pagany und Britta Scherner Isabell Otto, Vanessa Langohr, Silke Six .

Von Ulrike Schönerstedt gab es ein Dankeschön und ein Geschenk zum Abschied. Auch Pfarrer Ralph Krieger dankte allen Eltern - den scheidenden Mitgliedern des Elternbeirats, den neuen und den Eltern, die an der Wahl teilgenommen hatten. 

Montag, 15. Oktober 2018

Lesefutter



Vier neue Lesemaus-Bücher speziell zu den Themen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - kurz MINT - haben wir kürzlich von der Stiftung Lesen geschenkt bekommen.
Darüber freuen wir uns sehr und bedanken uns herzlich. Wir sind gespannt, was Paul und Marie in den Geschichten erleben.

Mehr Infos zu der Aktion gibt es auf der Seite der Stiftung Lesen.
Die Bücher sind zudem im Handel für jedermann erhältlich.

Freitag, 12. Oktober 2018

Eine Wand zum Erinnern: der vierte Jahrgang

Einen Baum zum Abschied haben uns die Schulanfängerkinder hinterlassen, die wir im Sommer verabschiedet haben und die nun schon ihre ersten Schulferien erleben.

Vor drei Jahren entstand die Idee, eine Wand zum Erinnern einzurichten, an der die Schulanfänger sichtbar für alle ihre Spur hinterlassen können. Sie begannen mit einer Sonne.

Ein Jahr später ergänzten die damaligen Schulanfänger die Sonne um eine Blumenwiese, vor einem Jahr kamen viele fröhlich-bunte Tiere hinzu.

Die Tradition entstand, weil ein Papa in einem Gespräch mit Ulrike Schönerstedt den Wunsch äußerte, seine Kinder mögen Spuren hinterlassen, im Kindergarten und im Leben.

Außerdem gibt es nachträglich einige Eindrücke von der Verabschiedung. Die Übernachtung haben wir hier gezeigt.

Donnerstag, 4. Oktober 2018

Tschüs, Herr Heißler - hallo, Herr Hagen!

Einen Abschied gab es bei uns im Team: Volker Heißler, der in den vergangenen zwölf Jahren unser "Haus- und Hofmeister" war, gönnt sich nun ein bisschen mehr Ruhe. Vielen Dank haben wir ihm gemeinsam mit Pfarrer Krieger gesagt bei einer kleinen Feierstunde.



 


 Doch glücklicherweise ist der Abschied für uns im Kindergarten zugleich ein neuer Anfang. Denn künftig übernimmt Dieter Hagen die Arbeit. Wir begrüßen ihn herzlich im Team und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Sonntag, 30. September 2018

Noch mehr Apfelgeschichten

Passend zur Apfelernte haben sich die Schulanfänger natürlich mit dem Thema Äpfel beschäftigt.
Wie passend, dass auch der Apfelbaum in unserem Kindergarten, den uns frühere Schulanfänger zum Abschied geschenkt hatten, tolle Früchte getragen hat:


Die Vielfalt der Farben und Formen von Äpfeln bietet Anlass zur künstlerischen Auseinandersetzung:

Mittwoch, 26. September 2018

Wir verkaufen für Sie


Es ist wieder soweit: 
Kindergarten und Förderverein laden sehr herzlich ein zum Basar für gebrauchte Kinder- und Umstandskleidung, Spielsachen und Ausstattung am Samstag, 29. September, im evangelischen Gemeindehaus in der Schulstraße in Weisenheim am Sand. 

Schwangere dürfen mit Mutterpass ab 10.30 Uhr stöbern, alle anderen von 11 bis 13 Uhr.
Im gesamten Zeitraum gibt es Kaffee und Kuchen.

Viele Helfer werden die Ware sortieren, ordnen und aufbauen, so dass alles übersichtlich angeordnet ist und Interessenten bequem stöbern können.
Bezahlt wird bequem am Ausgang.

Montag, 24. September 2018

Apfelernte

Auf einer Streuobstwiese des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) durften die Schulanfänger bei der Apfelernte helfen. Auch einige Erwachsene waren da, um mit uns die Äpfel zu ernten.
Die Eimer hat uns Michels Opa gesammelt und geschenkt, so hatte jedes Kind einen eigen Eimer, den es füllen konnte. Schon alleine das war eine tolle Sache. Doch wie kommt man an die Äpfel?
Wir haben ausprobiert und gelernt: strecken, hochkrabbeln, unter die Äste kriechen, von innen pflücken, von außen.
Stehvermögen ist auch gefragt. Auf dem Boden liegen faule Äpfel, Stöcke und es wächst hohes Gras. Zieht man an den Äpfeln, verliert man schnell das Gleichgewicht und der Apfelbaum wirft dann mit Äpfeln nach uns. Kann ganz schön weh tun, so ein Apfel!
Die Erwachsenen haben die Bäume geschüttelt, damit die Äpfel herunterfallen, die oben in der Krone wuchsen. Das war eine Gaudi!
Wir durften Äpfel essen, soviel wir wollten, und haben einige mitgenommen für die anderen Kinder im Kindergarten. Es waren Saueräpfel. Einige Kinder fanden das sehr gut.
Außerdem haben wir gelernt: Volle Apfeleimer sind viel schwerer als leere.
Im Weingut Schwindt wird aus "unseren" Äpfeln Apfelsaft daraus gemacht, den man dann kaufen kann. Deshalb dürfen auch nur gesunde Äpfel in den Ernteeimer.

Alle haben wirklich feste geholfen und somit die Arbeit des BUND unterstützt. Wir bedanken uns sehr herzlich für diese Erfahrung!